fbpx

Besteckkorb

Irgendwas nervt mich seit Jahren an meiner Spülmaschine. Doch irgendwie war ich nicht in der Lage das Problem zu benennen und zu lösen. Bis ich am Wochenende in der Wohnung meines Freundes die Spülmaschine ausgeräumt habe. „Ich beneide dich um deinen Besteckkorb“, brach es aus mir heraus. „Du hast doch in deiner Spülmaschine auch Platz für einen Besteckkorb“, antwortete er – einfach so. Ist doch logisch.

Natürlich – es ist die Besteckschublade. Wie nervig ist das denn bitte, jedes Messer, jede Gabel und jeden Löffel in die dafür vorgesehene Ritze zu legen? Dazu kommt, dass es im Gegensatz zu einem Besteckkorb immer zwei Handgriffe braucht, wenn man das Besteck einräumen möchte. Ich habe mir einen Besteckkorb bestellt. Der wurde gestern geliefert. Und gerade das erste Mal ausgeräumt. So toll.

Ähnliche Artikel

Jura und Marketing

Was lernen Juristen im Studium eigentlich über Unternehmertum und Marketing? Darüber sprach ich zuletzt mit Marc Henschel. „Nichts – oder fast nichts“ war sein ernüchterndes Feedback.

Weiterlesen »